BOOGIE WOOGIE meets ROCK’N‘ROLL

 

Wenn Musiker aus unterschiedlichen Stilrichtungen gemein-

sam auf einer Bühne musizieren, entstehen spannende

musikalische Abende. So wird es auch am 24. Januar im Löwen

sein, mit Christian Christl und Bastian Korn am Klavier.

Die beiden renommierten Pianisten laden zu einem Konzert im außergewöhnlichen Ambiente des Löwen mit bester akustischer

Musik aus den frühen 1920er Jahren bis in die 1960er Jahre ein.

Korn und Christl bilden dabei in diesem Konzert das musikalische

Rückgrat. Sie bekommen Unterstützung von Christian Noll an der Bluesharp und Bastians Zwillingsbruder Benny Korn an den Drums.

 

Feinste handgemachte Musik unter dem Motto: BOOGIE WOOGIE meets ROCK’N’ROLL ist angesagt.

 

Als Christian Christl, der schon mit Ray Charles und B.B. King

auf der Bühne stand, vor zehn Jahren aus Bayern nach

Essen gezogen ist, hat er zum Glück bald Musiker-Kollegen gefunden, mit denen es musikalisch und menschlich gepasst hat.

Es waren die Zwillinge Bastian und Benny Korn sowie der Blues-Harper Christian Noll.

„Benny Korn sei ein supergeiler Drummer und sein Bruder Bastian gibt ganz schön Gas mit seinem Rock’n’Roll Piano und singt wie der Teufel an der berühmten Kreuzung. Cristian Noll hat sein Handwerk von den vielen Größen des Chicago Blues gelernt und stand schon u.a. mit Sugar Blue auf der Bühne“, so Christian Christl.

 

Da die Übergänge zwischen Boogie Woogie, Blues und Rock’n’Roll

fließend sind, werden die beiden Pianisten im Löwen das Klavier zunächst vierhändig und virtuos bearbeiten, bevor Bastian Korn dann den „eher rock’n’rolligen“ Part des Konzertabends übernimmt.

 

Eine Zeitreise durch die Musikgeschichte, angefangen in den frühen

1920er und 1930er Jahren, bis hin zu den späteren Ausprägungen

des Blues, Soul, Boogie Woogie und Rock’n’Roll. Das ganze immer wieder untermalt mit interessanten geschichtlichen Ausflügen und

Erläuterungen zu den jeweiligen Songs.

 

Insgesamt eignet sich dieses Event sowohl für alle Blues-, Rock’n’Roll-, Soul- und Boogie Woogie-Begeisterten als auch für alle, die sich für die Geschichte und Entstehung dieser Musik interessieren.

 

Ein einzigartiges Konzert international erfolgreicher Künstler. Ein

musikalisches Feuerwerk, das man erleben muss.

 

                                                                                                                                                                                              

Das Konzert am Freitag, den 24. Januar beginnt um 20°° Uhr,

Einlass ca. 19°° Uhr.

Der Eintritt beträgt 15,- €.

 

 

Also bis zum 24. Januar 2020

 

Irmgard Baers

 

und das Team vom Löwen

 

Die nächsten Konzerte im Löwen:

 

 

20.03.2020 Bradford Child`s Quintet                     Internationaler Saxofonist auf der Bühne im Löwen